BuchBerlin 2023 – Recap

Es war eine tolle Erfahrung, erstmals selbst hinter einem Messestand zu stehen: Die Aufregung, wenn jemand das Buchbaby begutachtet und es schließlich sogar kauft; das Abwägen, ob die Besucher:innen sich unterhalten oder in Ruhe schauen wollen 😀 Hin und wieder hat mir die BuchBerlin buchstäblich Herzklopfen beschert!

Wunderbar war auch das Wiedersehen bzw. Erstes-Mal-live-Sehen mit vielen lieben Kolleg:innen. Leider habe ich nicht bei allen Begegnungen daran gedacht, ein Foto zu machen. Mit meiner Standpartnerin Johanna Tiefenbacher habe ich durch unser Gewinnspiel dafür umso mehr gemeinsame Bilder 😀

Ich habe mich sehr gefreut, dass einige Exemplare von „Marigold“ und „Blissfully Kissed“ gekauft wurden. Allerdings geht es bei Messen bekanntermaßen ja fast weniger um Verkäufe als um den Austausch und das Netzwerken. Und dieser Aspekt hat mir unheimlich Spaß gemacht. Ich bin nun wieder um zahlreiche buchige Postkarten, neue Kontakte und nette Gespräche reicher. Danke dafür!

P. S. Vielleicht ist die nächste Messe gar nicht so fern und Camilla setzt sich in den Zug nach Frankfurt … Dort allerdings nur als Besucherin 🙂

Comments

  1. You are so interesting! I do not believe I’ve truly read through a single thing
    like this before. So good to discover another person with unique
    thoughts on this subject. Really.. thanks for starting this up.
    This web site is something that is required on the internet, someone with
    some originality!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert